News Ticker

DAX-Analyse am Morgen: Bullen brauchen Kraft

Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) setzte gestern die am Vortag begonnene Erholung fort und sprang gleich zur Eröffnung an die Schlüsselstelle bei 12.100 Zählern. Für den nachhaltigen Ausbruch über diesen wichtigen Widerstand reichte die Kraft jedoch (vorerst) noch nicht aus und so bröckelten die Gewinne am Nachmittag wieder sukzessive ab. Immerhin konnte die 200-Tage-Linie auf Schlusskursbasis überboten werden, doch vor allzu viel Sorglosigkeit sei weiterhin gewarnt:

Sollte der Index nun nämlich wieder an Schwung verlieren und erneut nach unten abdrehen, kommt ihm schon bei 12.023 Punkten die 200-Tage-Linie entgegen. Unmittelbar darunter dürfte dann die runde 12.000er-Marke stützend wirken, bevor sich die Korrektur noch einmal bis auf das Niveau von 11.930 oder 11.869 (August-Tief) ausweiten könnte.

Auf der Oberseite würde die Erholung hingegen weiter an Kontur gewinnen, wenn der DAX per Tagesschluss über 12.100 Zählern ins Wochenende geht. Idealerweise sollte das Börsenbarometer dabei auch gleich über die obere Begrenzung des Juni-Abwärtstrendkanals klettern, die heute bei 12.130 verläuft. Mit frischen Kaufsignalen im Gepäck könnte dann die 12.200er-Hürde angesteuert werden. Ob das allerdings auf Anhieb gelingt, dürfte auch vom US-Arbeitsmarktbericht abhängen, der um 14:30 Uhr veröffentlicht wird. Vorbörslich kann sich der DAX jedenfalls schon wieder an 12.100 Punkte heranschieben.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*