News Ticker

Lenzing bleibt auf Rekordjagd

Zunächst hatte der österreichische Faserhersteller Lenzing (WKN: 852927 / ISIN: AT0000644505) das beste erste Quartal der Unternehmensgeschichte auf das Parkett gezaubert. Jetzt folgte das beste erste Halbjahr der Unternehmensgeschichte. Kein Wunder, dass der Anlegerjubel am Mittwoch riesig war.

Die Lenzing-Aktie schoss regelrecht in die Höhe und setzte sich mit deutlichem Abstand an die Spitze des ATX. Dabei gehört der Titel auch im bisherigen Jahresverlauf zu den Top-Performern im heimischen Leitindex. Zwischendurch hatten Anteilsverkäufe eines Großaktionärs für einen Kursrücksetzer gesorgt. Doch die neuesten Erfolgsmeldungen könnten zu einer Fortsetzung der langfristigen Kursrallye führen.

Zwischen Januar und Juni 2017 erreichten Umsatz und Gewinn neue Rekordwerte. Während die Erlöse um 11 Prozent auf 1,15 Mrd. Euro nach oben geschraubt wurden, kletterte das EBITDA um knapp 39 Prozent auf 270,7 Mio. Euro. Der Nettogewinn lag bei 150,3 Mio. Euro. Fast 60 Prozent mehr als noch im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dabei profitierte Lenzing von höheren Preisen und einer guten Kapazitätsauslastung. Auch für den Rest des Jahres bleibt das Management optimistisch.

Lenzing-Chart: boerse-frankfurt.de

Angesicht starker Zahlen für das erste Halbjahr 2017 und positiver Wachstumsaussichten, nicht nur für den Rest dieses Jahres, sondern auch darüber hinaus, hat die Lenzing-Aktie das Potenzial, zu der Kursrallye der vergangenen Jahre zurückzukehren. Es bleibt jedoch die Frage, inwieweit das unsichere Gesamtmarktumfeld kurzfristig als Belastungsfaktor fungieren wird.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Lenzing AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*