News Ticker

Um 10: DAX vor der Bewährungsprobe – Trump riskiert Dollar-Krise

Der technische Blick auf den Verlauf des DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) im Wochenverlauf zeigt, wie aus einer recht steilen Rally eine Top-Bildung wurde, die nun nach unten aufgelöst wird. Es gibt wohl einige Adressen im Markt, die einen erneuten Test der 200-Tage-Linie bei 11.940 Punkten sehen wollen. Der erneute Rutsch unter die 12.000 Punkte wäre dann beschlossene Sache.

Geopolitische Unsicherheit gesellt sich zum wachsendem Zweifel an der Machbarkeit von Trumps Wahlversprechen. Die Märkte teilen zudem die Sorgen der Europäischen Zentralbank über den starken Euro. Obwohl die Gemeinschaftswährung nicht mehr ganz an den Hochs dieses Monats notiert, sorgt die Dollarschwäche für ein anhaltend hohes Niveau im Euro.

Trump hat das Vertrauen in den Dollar zerstört. Wenn in der Vergangenheit die Volatilität anzog, wurde der Dollar wie Gold und Anleihen als sicherer Hafen angesteuert. Man kann sich nicht darauf verlassen, dass die Kapitalströme auch weiterhin uneingeschränkt in den Dollar fließen. Am Ende hat es das Weiße Haus neben außen- und innenpolitischen Problemen demnächst auch noch mit einer Dollar-Krise zu tun.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*