News Ticker

Um 5: DAX wendet erneut bei 12.100 – Die Unterstützung hält (noch)

Der Deutsche Aktienindex verteidigt erneut die Unterstützung bei 12.100 Punkten. Das kann auch noch eine Weile gut gehen, wenn die Flucht in Sicherheit und damit in den US-Dollar anhält, was wiederum den Euro schwächt. Aber auch bei dieser Unterstützung gilt, dass der Krug nur so lange zum Brunnen geht, bis er bricht.

Nach der zumindest verbalen Eskalation des Konflikts zwischen den USA und Nordkorea sehen wir eine typische Flucht in Sicherheit. Fallende Zinsen, erhöhte Volatilität bei Aktien und steigende Ölpreise – alles sichere Anzeichen, dass Anleger wachsende geopolitische Risiken wittern.

Der Dollar ist schwach, das OPEC-Abkommen funktioniert und wenn dann noch geopolitische Risiken dazukommen, kann es schnell gehen mit einem weiter steigenden Ölpreis.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*