News Ticker

Barry Callebaut hat sich viel vorgenommen

Der weltgrößte Schokoladen- und Kakaoproduzent Barry Callebaut (WKN: 914661 / ISIN: CH0009002962) hat es wieder einmal geschafft zu wachsen, während der weltweite Schokoladenmarkt schrumpfte. Damit wurden erneut die Marktanteile der Schweizer ausgeweitet.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/17 (Ende Mai) legten die Verkaufsmengen im Vorjahresvergleich um 2,8 Prozent auf rund 1,4 Millionen Tonnen zu. Der Umsatz stieg um 3,7 Prozent auf 5,2 Mrd. CHF. Dabei profitierte das Unternehmen auch etwas von Wechselkurseffekten. Darüber hinaus zog man sich weiter aus weniger profitablen Geschäften zurück. Die Vontobel-Analysten sind zudem der Ansicht, dass Barry Callebaut auch in Zukunft einige Erfolge einfahren sollte.

Barry-Callebaut-Chart: finanztreff.de

Grund seien beispielsweise der niedrige Kakaopreis und das anziehende Marktwachstum. Um das angepeilte Volumenwachstum von 4 bis 6 Prozent zu erreichen, benötigt Barry in den kommenden fünf Quartalen jedoch ein Wachstum von über 6 Prozent – aus heutiger Sicht eine ziemliche Herausforderung. Bei Vontobel rechnet man lediglich mit durchschnittlich 3,5 Prozent p.a. bis 2018. Auch ein Grund, warum das Rating für die Barry-Callebaut-Aktie weiterhin nur „Hold“ lautet. Das Kursziel liegt bei 1.300 CHF.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Barry Callebaut


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*