News Ticker

Nordex-Aktie: Auf dem Weg der Besserung

Wirklich optimistisch konnte man zuletzt in Bezug auf die Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) nicht sein. Allerdings hatte sich die charttechnische Situation rund um den TecDAX-Wert nach den vielen Enttäuschungen der vergangenen Monate ein wenig entspannt. Jetzt versucht der Windturbinenhersteller weiteres Anlegervertrauen zurückzugewinnen.

In diesem Fall kann es nicht schaden, wenn über Aufträge berichtet wird. Bereits gestern teilte Nordex mit, im Juni weitere Aufträge über 72 MW aus der Türkei erhalten zu haben. Für das Projekt „Cerit“ hat der Kunde Pakmem Elektrik insgesamt 16 Turbinen des Typs N131/3600 vorgesehen, die Nordex ab Frühjahr 2018 liefern wird. Weiterhin erweitert Nordex seinen Kundenstamm im Land und liefert Sur Enerji, einer Tochtergesellschaft der Sur Group, ab Oktober 2017 vier N117/3600-Turbinen für das Projekt „Kurtini“. Premium-Serviceverträge gab es obendrauf.

Nordex-Chart: finanztreff.de

Auch dank solcher Meldungen scheint die Nordex-Aktie inzwischen ihren Absturz gestoppt zu haben. Am Donnerstagvormittag konnte sich das Papier weiter erholen. Auf den ganz großen Wurf und eine nachhaltige Erholungsrallye dürften Investoren jedoch noch eine ganze Weile warten. Schließlich gilt es die vielen Enttäuschungen wie den schwachen Auftragseingang zu Jahresbeginn 2017 zu verarbeiten. Wie gut, dass das Management für die zweite Jahreshälfte eine Besserung in Aussicht gestellt hat.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich unter Long-Gesichtspunkten auch ein Mini Future Bull auf Nordex (WKN: HU982L/ ISIN: DE000HU982L4) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Nordex


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*