News Ticker

Um 5: DAX kapituliert an der 12.500 – US-Arbeitsmarkt im Fokus

Der Deutsche Aktienindex hat die Marke von 12.500 nicht wieder zurückerobert, damit bleibt das Korrekturziel bei zunächst 12.100 Zählern weiter aktiv. Heute testete der Index schon einmal das Tief aus der vergangenen Woche knapp über 12.300 Punkten..

Wegen der Unsicherheit über die morgigen US-Arbeitsmarktdaten haben sowohl die Wall Street als auch der DAX nun den Rückwärtsgang eingelegt. Denn am Ende könnte sich bestätigen, dass die US-Konjunktur sich seit Monaten abkühlt und eine Wende nicht in Sicht ist. Die enttäuschenden Vorabschätzungen von heute zumindest deuten darauf hin.

Das schwächt den US-Dollar. Damit hat der Euro erneut die Chance, den Aufstand zu proben. Ein Ausbruch über 1,1450 US-Dollar könnte vom Markt als Signal verstanden werden, dass die Gemeinschaftswährung in den kommenden Wochen weiter aufwertet. Das wäre Gift für die Exporttitel im DAX und auch für die Inflationsziele der EZB.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*