News Ticker

Syngenta: Das gilt es zu beachten

Um Syngenta (WKN: 580854 / ISIN: CH0011037469) ist es recht ruhig geworden, finde ich. Und das ist kein Wunder: Im Rahmen des Übernahme-Angebots von ChemChina für Syngenta waren sage und schreibe 94,7% der Syngenta-Aktien angedient worden.

Der Kaufpreis von 465 US-Dollar je Aktie zuzüglich einer Sonderdividende von 5 Schweizer Franken je Aktie wurde laut Syngenta inzwischen an alle, die das Angebot angenommen hatten, überwiesen. Diese Woche dann schaute Syngenta nach vorne und teilte mit, dass es nach der Übernahme von Syngenta durch ChemChina neuen Ehrgeiz und neue Prioritäten („new ambition and priorities“) in Bezug auf den strategischen Kurs des Unternehmens geben würde. Konkret:

So solle nun verstärkt in den Emerging Markets expandiert werden – besonders in China, woher der neue Großaktionär von Syngenta stammt. Man wolle in neue Technologien investieren, um die Ernte-Ertragsraten zu verbessern, bei gleichzeitiger Reduzierung der CO2-Emissionen und dem Bewahren von Wasser-Ressourcen. Ob das wirklich so sein wird, bleibt abzuwarten. Wer noch Syngenta-Aktien im Depot hat, sollte bedenken, dass der Aktie das Delisting droht – Syngenta hat bereits mitgeteilt, dass das Delisting der Aktien an den Börsen SIX und NYSE angestrebt wird.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Alles Glück der Sterblichen ist sterblich.“ – Michel de Montaigne

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hierabonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*