News Ticker

Um 5: DAX erholt sich wieder – EZB holt Testballon zurück

Gerade einmal 28 Stunden war der Testballon der Europäischen Zentralbank mit einer möglichen Zinswende an Bord in der Luft, da holten ihn die berühmten „Kreise“ innerhalb der Notenbank wieder zurück. Die EZB fühlt sich in der Interpretation von Draghis gestrigen Worten missverstanden. Statt in Richtung Normalisierung wäre die Rede eher ausgewogen gewesen, so die Klarstellungen. Eben ein Testballon, auf den die Märkte sehr eindeutig reagierten, was nun zumindest in Ansätzen wieder korrigiert wurde.

Irgendwann aber wird der Zeitpunkt kommen, an dem Mario Draghi genau eine solche Rede wie die gestrige halten wird, auf die anschließend keine Relativierung folgen wird. Dass dieser Zeitpunkt jetzt noch nicht gekommen ist, freut die Börsen.

Der Euro stand gegenüber dem US-Dollar nicht mehr weit von der Marke von 1,1450 kurz vor einem großen Ausbruch. Mario Draghi und die EZB dürften in einer Zeit eines fallenden Ölpreises nicht daran interessiert sein, dass der Euro zu stark wird und damit die Importpreise die Inflation noch weiter abwärts bewegen. Das wäre kontraproduktiv und muss verhindert werden.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*