News Ticker

DAX-Analyse am Morgen: Neue Impulse dringend gesucht

Auch am vergangenen Freitag konnte der DAX keine nennenswerten Impulse mehr setzen – mit einem Schlusskurs von 12.733 Punkten (-0,5%) endete eine Woche, die mit 12.952 Zählern zwar einerseits ein neues Allzeithoch hervorbrachte, andererseits aber unter dem Strich ein Minus von 19 Punkten erzeugte. Nachdem die Wall Street zum Wochenschluss ebenfalls auf der Stelle trat, bleibt die Ausgangslage für den heutigen Montag unverändert:

Solange es dem deutschen Leitindex nicht gelingt, sich von der Haltezone zwischen 12.700 und 12.730 nach oben abzudrücken und (per Tagesschluss) auch über die 12.800er-Barriere zu springen, ist die Marktsituation weiterhin als neutral einzustufen. Eine Wiederaufnahme der Rallye würde erst mit der Rückeroberung der alten Höchststände bei 12.842 bzw. 12.879 initiiert werden, mit neuen Kaufsignalen ist allerdings erst oberhalb von 12.900/12.921 zu rechnen.

Demgegenüber könnte der Rücksetzer aus der Vorwoche in eine Korrektur übergehen, sofern der DAX unter die 12.700er-Marke und im Anschluss auch unter die charttechnische Unterstützung bei 12.670 rutscht. Dann nämlich könnte sich die Abwärtsbewegung leicht bis zum 12.600er-Halt ausweiten. Erste Impulse zum Start in die letzte Juniwoche dürfte schon heute der neueste ifo-Geschäftsklimaindex liefern, der um 10.00 Uhr veröffentlicht wird.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*