News Ticker

Nordex: Das überzeugt Anleger nicht

Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) ist immer wieder von neuen Aufträgen abhängig. Doch das Unternehmen hatte mit äußerst schwachem Auftragseingang im ersten Quartal dafür gesorgt, dass der Kurs seitdem nicht wieder auf die Beine gekommen ist. Dabei sah es zuletzt = Juni gar nicht so schlecht aus in Bezug auf neue Aufträge.

Nordex: Die Auftragslage im Blick

Mitte des Monats konnte Nordex neue Aufträge in Frankreich erhalten. Es geht dabei laut Nordex um 13 Anlagen, die ein Volumen von insgesamt 36 Megawatt haben. Aber das überzeugte die Marktteilnehmer(innen) nicht – der Kurs der Nordex-Aktie drehte nicht gen Norden, im Gegenteil. Das könnte einerseits eine Übertreibung nach unten sein. Andererseits kann es auch sein, dass die schwache Auftragslage im ersten Quartal kein „Ausrutscher“ war – sondern ein neuer Trend für 2017. Da es die Zahlen zum zweiten Quartal von Nordex planmäßig erst Anfang August geben wird, gibt es darauf derzeit keine klare Antwort.

Nordex-Chart: finanztreff.de

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Nicht, wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm.“ – Seneca

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Nordex


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*