News Ticker

DAX-Analyse am Morgen: Der Tag der Entscheidung(en)

Es ist soweit – heute findet der Super-Thursday statt, der das Kursgeschehen voraussichtlich maßgeblich beeinflussen dürfte. Oder zumindest könnte, gestern jedenfalls zeigte sich der deutsche Leitindex im Vorfeld schon einmal von seiner volatilen Seite; erst rauf (im Tageshoch bis auf 12.746 Zähler), dann runter – zur Schlussglocke notierte der DAX 0,1% tiefer bei 12.672 Punkten. Damit bleibt charttechnisch betrachtet zunächst alles beim Alten:

Erst wenn die 12.700er-Marke per Tagesschluss überwunden wird (woran der DAX gestern scheiterte!) kann ein Durchmarsch an der Volumenspitze bei 12.730 vorbei (was gestern ebenfalls misslang!) bis zur 12.800er-Barriere wieder in Betracht gezogen werden. Gelingt hier der Break, könnte es im Anschluss zum bisherigen Rekordhoch vom vergangenen Freitag bei 12.879 gehen. Die Kursmarken auf der Unterseite bleiben jedoch ebenso unverändert:

Dreh- und Angelpunkt ist weiterhin die 12.600er-Schwelle; stürzt der Index unter diese Marke ab, stellen sich die nächsten Kursziele sofort wieder auf das Konsolidierungstief bei 12.490 und darunter auf die Haltezone bei 12.400/12.391 Punkten. Für welche Richtung sich der DAX entscheidet, werden wir vielleicht am heutigen Tag der Entscheidung(en) sehen, der mit dem EZB-Leitzinsentscheid um 13.45 Uhr und der anschließenden Pressekonferenz um 14.30 Uhr in die heiße Phase geht.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*