News Ticker

DAX-Analyse am Morgen: Geht die Rekordjagd weiter?

Der zweite Tag im neuen Monat wartete mit einer faustdicken Überraschung auf – aus dem Stand sprintete der DAX am Freitag über alle Widerstände und markierte bei 12.879 Zählern das nächste Allzeithoch. Mit dem Maximum an neuen Kaufsignalen im Gepäck startet der Index nun in eine neue Woche, und die dürfte es in sich haben:

Aus charttechnischer Sicht stellt sich oberhalb von 12.842 (hier fehlt noch der Ausbruch auf Schlusskursbasis) das nächste Kursziel nämlich direkt wieder auf die runde 13.000er-Marke. Und darüber ist, anhaltender Kaufdruck vorausgesetzt, so gut wie alles möglich. Allerdings stehen in den kommenden Tagen Termine auf der Agenda, die das Kursgeschehen erneut kräftig durcheinander wirbeln könnten. Da wäre vor allem der Donnerstag zu nennen, an dem einerseits die Briten zu vorgezogenen Parlamentsneuwahlen aufgerufen sind, und andererseits die EZB ihren mit Spannung erwarteten Leitzinsentscheid bekannt geben wird. Deshalb sollte mit einem Auge auch auf die Unterseite geachtet werden:

Hier bieten sich nach dem Kurssprung vom Freitag alle vormaligen Widerstände jetzt als Haltezonen an. Von der Volumenspitze (und oberen Gap-Begrenzung) bei 12.730 bis zur 12.700er-Barriere sollten die Kurse auf ihrem Weg nach unten sukzessive abgebremst werden, bevor die Schlüsselhaltezone der vergangenen Wochen bei 12.600 wieder in den Fokus rücken würde.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*