News Ticker

Byd, Tesla oder VW: Wer macht das Rennen beim Elektroauto?

Schaut man sich beim Thema Elektroauto nicht nur die deutsche Sichtweise an, sondern versucht das Ganze weltweit anzugehen, fällt eines auf: Die Dominanz Chinas. Stellt sich außerdem die Frage, ob am Ende wirklich der kalifornische Pionier Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014), oder ein deutsches Urgestein wie VW (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) die Nase vorn haben werden…

Hauptgrund warum China so Gas gibt, ist das große Umweltproblem des Riesenreiches. In der Folge wird der Kauf eines Elektroautos mit bis zu 15.000 Euro gefördert. Bislang mit großem Erfolg, wie die Verkaufszahlen der chinesischen BYD (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) zeigen.

Infografik: China ist das Boom-Land der Elektroautos | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Förderung wirkt – aber nicht überall. Eine ähnlich ambitionierte Förderpolitik wie China fuhr zuletzt auch Norwegen – wenngleich dort vor allem Steuervorteile und Extra-Fahrspuren der Lohn der Elektroauto-Pioniere waren. In Deutschland wiederum stößt alles Werben auf taube Ohren.

Wie wir jüngst bereits im marktEINBLICKE daily schrieben, fiel die jüngste Zwischenbilanz des Umweltbonus wieder einmal ernüchternd aus. Lediglich 17.937 Anträge wurden bis Ende April 2017 gestellt. Geplant sind mindestens 300.000 Förderanträge. Offensichtlich sind die Anreize nicht groß genug.

Schaut man auf die weltweiten Absatzzahlen im Bereich Elektroauto fällt nämlich die gewaltige Dominanz der Chinesen auf. Dabei müssen sowohl Tesla als auch die anderen Autobauer schauen, nicht unter die Räder zu kommen. Auch wenn Daimler nun eine weitere Batteriefabrik in Deutschland plant, heißt das nicht, dass das Thema wirklich voran kommt.

Wann kommt der Durchbruch? Am Ende ist zumindest für uns klar: Elektroantrieb ist (noch) kein Massenthema. Explodiert nicht der Ölpreis und bleibt gleichzeitig der Strompreis konstant dürfte sich an der Beliebtheit des Verbrennungsmotors wenig ändern. Die seit langem ausgefeilte Technik des Verbrennungsmotors dürfte sich also weiterhin halten, wenngleich viele Hersteller weiterhin auch an anderen Konzepten arbeiten.

In nächster Zukunft dürfte vor allem der Hybrid weiter an Zulauf gewinnen, vor allem auch vor dem Hintegrund der Debatte um Fahrverbote in deutschen Innenstädten. Welche Technologie sich aber auf lange Sicht wirklich durchsetzt, bleibt offen, denn: Auch der Strom für Elektroautos muss irgendwoher kommen und die Erneuerbaren Energien tun sich bereits bei der aktuellen Nachfragelage schwer.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage

Ihre dieboersenblogger.de-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Tesla


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*