News Ticker

Um 5: DAX konsolidiert weiter – Trumps Steuerpläne werden zur Kenntnis genommen

US-Präsident Trump geht mit dem Vorschlag für einen Unternehmenssteuersatz von 15 Prozent ins Rennen, was ein großes Loch in den Haushalt reißen würde. Damit schafft sich die US-Regierung aber einen Verhandlungsspielraum, denn auch die eigenen Reihen der Republikaner müssen erst noch von den Vorzügen dieser Gesetzesänderung überzeugt werden. Vielleicht wird man sich dann am Ende auf einen Satz zwischen 20 und 25 Prozent einigen.

An der Wall Street werden die Steuerpläne Trumps zur Kenntnis genommen, lösen aber keine neue Euphorie aus. Es zeigt sich einfach immer mehr, dass auch in der Euphorie nach den Frankreich-Wahlen schon viel Positives vorweggenommen wurde – auch die heutige Ankündigung des US-Finanzministers.

Der Deutsche Aktienindex ist nun offensichtlich bei knapp unter 12.500 Punkten auf einen Widerstand gestoßen. Die Unsicherheit des heutigen Handelstages ist aber nicht als Signal einer baldigen Trendwende zu werten. Vielmehr geht es darum, durchzuatmen und sich nach der Euphorie der vergangenen Tage neu zu ordnen. Ein Anstieg über 12.500 könnte weitere Kursgewinne bis auf 12.700 Punkte auslösen.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.at


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*