News Ticker

Strabag: Der nächste Schub

Der österreichische Baukonzern Strabag (WKN: A0M23V / ISIN: AT000000STR1) überzeugte zuletzt unter anderem mit einem Rekord-Auftragsbestand. Außerdem hat das Unternehmen neue Wachstumsmöglichkeiten im Blick, während sich Investoren über die in schöner Regelmäßigkeit eintrudelnden Aufträge freuen sollten.

Jetzt ist Strabag im Rahmen des Liget Budapest-Projekts mit der Errichtung eines Kunstdepots beauftragt worden. Die insgesamt fünf Gebäude umfassen sowohl das Depot als auch das Restaurationszentrum des Nationalmuseums (OMRRK). Der Auftrag hat ein Volumen von umgerechnet rund 39 Mio. Euro. Die Arbeiten sollen Mitte 2018 abgeschlossen sein.

Strabag-Chart: finanztreff.de

Es sind auch solche Aufträge, die zuletzt dafür gesorgt haben, dass die Strabag-Aktie einen steilen Anstieg hinlegen konnte und die Ausgangssituation auch aus charttechnischer Sicht sehr gut ist (siehe 200-Tage-Linie).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto STRABAG SE


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*